Spam auf Instagram – Geht die App jetzt auch kaputt?

Ich muss zugeben, warum ich es habe weiß ich bis heute nicht genau und was mir daran so viel Freude bereitet kann ich dir auch nicht sagen. Wahrscheinlich ist es das Konzept der Bildzeitung was Instagram für mich so interessant macht. Ich sehe erst ein großes Bild und dann eine kurze Beschreibung darunter, was ich da zu sehen habe nur, dass ich mir die Inhalte selbst zusammenklicke.

Screenshot einer Gruppeneinladung
ember_jackson_385802019 möchte mich zu einer Gruppe hinzufügen.

Seit einigen Monaten bekomme ich jedoch immer wieder dubiose Einladungen in Gruppen mit Namen wie “Meine Fotos” von seriösen Accounts wie “amber_jackson_385802019”. Weder kenne ich die Person die dahinter Steckt (ich kenne nicht viele Bots persönlich), noch möchte ich sie kennen lernen. Ich möchte meine Ruhe haben. Wenn ich informationen bekomme, dann bitte welche von der Art, die mir einen Mehrwert bringt. Das passiert in diesem Fall leider nicht. Ich bekomme jedes Mal eine Pushnachricht zugesandt. Eigentlich ging ich davon aus, dass da seitens Instagramm schnell reagiert würde, da ich definitiv nicht der einzige betroffene bin.

Dabei wäre es so einfach das Problem zu lösen. Es müsste einfach reglementiert werden ob man Gruppeneinladungen von Fremden annehmen möchte oder nicht. Um das Ganze komfortabel wie möglich zu gestalten am besten als Opt-in. Alternativ dazu wäre es auch denkbar Gruppeneinladung nur nach der Lösung von Captchas durchführen zu können und die Anzahl der zeitgleich versendeten Einladungen damit einzuschränken.

Dieses Verhalten seitens Instagram führt jedoch dazu, dass die Nutzer immer weniger Spaß an dieser Anwendung haben und sie löschen oder wie ich zumindest die Anzeige von Pushnachrichten der App unterbinden. Dabei verpasse ich zwar den einen oder anderen Moment den die Leute in ihre Sorys laden, ich habe aber auch nicht das unangenehme Gefühl, wieder mal Lebenszeit mit nervigem Spam verschwendet zu haben.

Hoffen wir, dass bald eine sinnvolle Lösung gefunden wird, sonst wird die Instagram-Community zwangsläufig eingehen, da die App einfach kaum mehr genutzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code